Öko.See.Dorf Initiative hat einen weiteren großen Schritt gemacht.

Eine Gruppe von 20 Aktiven hat sich am 5.9. im Schloss Hersberg am Bodensee getroffen und, unterstützt vom Genossenschaftsexperten Burghard Flieger aus Freiburg, an konkreten Schritten zur Gründung der Dachgenossenschaft gearbeitet.

Es herrscht nunmehr Einverständnis, das das Öko.See.Dorf sich als Plattform für Wohnprojekte im Bodenseekreis und westliches Allgäu versteht.

Die Form der Genossenschaft mit Ihren 4 Grundprinzipien Förderprinzip, Solidaritätsprinzip, Identitätsprinzip und Partizipationsprinzip wurde als geeignete Organisation- und Rechtsform bestätigt. (siehe auch https://wohnungswirtschaft.online/das-genossenschaftliche-prinzipien-abc/#:~:text=Das%20Prinzip%20der%20Mitgliederf%C3%B6rderung&text=Das%20Prinzip%20der%20offenen%20Mitgliederzahl,Die%20genossenschaftliche%20Treuepflicht)

Es wurde über die Funktionen der Genossenschaft und die mögliche finanzielle Honorierung gesprochen.

Immer mit dabei ist unser Grundverständnis der Soziokratie und der GFK.

Die Satzung wurde abgestimmt und, mit den uns wichtigen Bausteinen, ergänzt. Dazu gehört zum Beispiel ein Sozialfond, eine Mediationsklausel, die Berücksichtigung der Projektbeiräte und vieles Mehr.

Die nächsten Schritte bis zur geplanten Gründungsveranstaltung am 24.10.2020 wurden festgelegt und eine erste Gruppe hat sich gefunden die Themen weiter zu entwickeln. Ziel ist eine Eintragung der Genossenschaft bis zum Feb. 2021.

Dazu wurde auch ein genossenschaftlicher Prüfungsverband ausgewählt.

Erste Gespräche über die Verteilung und Übernahme der Funktionen waren sehr erfreulich.

Nach 10 Stunden intensiver Arbeit einem energiegeladenen und freundschaftlichen Umfeld haben wir den Workshop beendet.  

#Dachgenosseschaft #Wohngenossenschaft #Soziokratie #GFK #bezahlbareswohnen #alternativeswohnen

https://de.wikipedia.org/wiki/Burghard_Flieger

Über die „Dach“- Genossenschaft

Die Wohnbaugenossenschaft ist eine bewährte und etablierte Rechts- und Organisationsform für gemeinschaftliche Wohnprojekte. Die Genossenschaft ist stabil und zuverlässig, sie bietet die Möglichkeit der Beteiligung und sie ist gut skalierbar. Wohngenossenschaften gibt es oft im Ehrenamt geführt, genauso wie unter professioneller bezahlter Leitung mit mehreren hundert Genossen.

Allerdings benötigen Genossenschaften auch ein Mindestmaß an Struktur und Organisation. So muss eine Satzung vorliegen, und die Gremien Vorstand, Aufsichtsrat und Mitgliederversammlung geschaffen werden. Die Genossenschaft wird im Register eingetragen und unterliegt einer regelmäßigen Prüfung.

Vor dem Hintergrund, das alternativ zu einem großen Projekt mehrere kleine realisiert werden können, kann eine Genossenschaft auch dafür einen Rahmen bieten. Wir nennen dies mal eine Dachgenossenschaft.

Die Dachgenossenschaft erhält als zusätzliches Gremium einen Projektbeirat. Dieser stellt sicher, das die verschiedenen Projekte gegeneinander ausgewogenen im Einklang mit der Vision der Dachgenossenschaft sich entwickeln.

Der Vorteil für die Projekte ist eine vergleichsweise geringe formale und juristische Barriere zur Erreichung ihrer Projektziele. Die Projekte profitieren gegeneinander von ihren Erfahrungen und dem gemeinsamen lernen. Der Verwaltungsaufwand ist deutlich geringer da er über alle Projekte verteilt wird. Es existiert ein Netzwerk zu verlässlichen Partnern für die Planung, Finanzierung und Ausführung des Bauens. Die Leitung, Projekt- und Gemeinschaftsentwicklung wird professioneller und die Engagierten werden finanziell honoriert.

Die Initiative des Öko.See.Dorfes hat sich im Frühjahr 2020 entschieden eine Dachgenossenschaft zu gründen und somit mehreren Projekten eine Heimat zu geben.

Unsere Erwartungen sind eine schnellere Projektentwicklung basierend auf mehreren auch örtlich verteilten Projekten. Damit gewinnt unsere Idee auch überregional ab Bedeutung

Die Dachgenossenschaft hat einen regionalen Bezug der sich im Kreis Bodensee, Oberschwaben und Allgäu sich bewegt

Roland Ehry Mai 2020

Für die Arbeitskreisleitung und D
Deligierten